Gemeinwohl-Ökonomie

Gemeinwohl-Ökonomie: ökofaires Wirtschaften sichtbar machen und sich gleichzeitig weiter entwickeln?

 

Die internationale Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie misst wirtschaftliches Handeln nicht pur an finanziellen Profit, sondern bewertet, inwieweit Unternehmen die Werte Menschenwürde, Solidarität und soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und demokratische Mitbestimmung leben. Was erstmal schwierig klingt, wird mithilfe eines Nachhaltigkeitsberichtes (Gemeinwohl-Bericht) und einer bepunkteten Gemeinwohl-Bilanz dargestellt. Ziel dieser Methodik ist es, die Geschäftspraktiken und den Beitrag eines Unternehmens zum Gemeinwohl zu zertifizieren und sichtbar zu machen.

Ihre Vorteile

Außerdem eignet sich die Gemeinwohl-Bilanz und der Bericht, um die „EU-Richtlinie 2014/95/EU zur Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen“ oder das deutsche CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz umzusetzen. Die Gemweinwohl-Ökonomie steht Ihnen und ihrem Unternehmen dabei mit konkreten Tips und Anregungen zur Weiterentwicklung zur Seite.

Christian Felber erklärt Sinnen und Trachten der Gemeinwohl-Ökonomie

Unser Angebot

Gerne machen wir mit Ihnen den Gemeinwohl-Schnelltest, der ungefähr eine Stunde in Anspruch nimmt. Im Rahmen eines solchen Gesprächs informieren wir Sie detailliert über alle Entwicklungsmöglichkeiten, die Ihnen die Gemeinwohl-Ökonomie bietet. Sollten Sie sich dann zur Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts samt Bilanz entscheiden, so beraten und begleiten wir Sie gern durch den gesamten Prozess. Bei Fragen kommen Sie bitte einfach auf uns zu.

 

Downloads und weiterführende Informationen

Alle Informationen, wie z.B. das Handbuch, die Matrix usw. – sind frei zugänglich hier abrufbar. Einen Einblick zu warum, wer und wie gibt es hier.

 

Der Schnelltest

Das Handbuch zur Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz 5.0